DAS SAGEN ANDERE ÜBER UNS

Auszeichnung in der Liste der besten Wirtschaftskanzleien in Deutschland 2024 in den Rechtsgebieten „Umweltrecht, Wasser- und Abwasserrecht“ und „Energie“ – brand eins/Statista

„Dolde Mayen & Partner is one of Germany’s leading public law boutiques, with considerable expertise in planning, environmental and administrative issues. The team handles a broad array of mandates, from proceedings related to COVID-19 aid and compensation claims to freedom of information requests and the prohibition of the right to assembly. National security sensitive cases are also managed by Dolde Mayen & Partner. Furthermore, the firm enjoys a strong standing in the planning and environmental market, often assisting with waste water issues in relation to energy plants. Additional expertise lies in soil contamination, planning approval procedures and related disputes. Being operative on all levels throughout Germany from municipal to regional to national makes the firm a good choice for state bodies and institutions as well as well-known corporates.” – Chambers Europe 2024

Auszeichnung der Kanzlei (Band 1) und von Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde (Senior Statespeople) in den Kategorien „Public Law: General“ und „Public Law: Planning and Environment“ sowie Auszeichnung  der Kanzlei (Band 2) in der Kategorie „TMT: Telecommunications“ und von Prof. Dr. Thomas Mayen (Band 1 in der Kategorie „Public Law: General“ & Senior Statespeople in der Kategorie „TMT: Telecommunications“) – Chambers Europe 2024

„Spitzeneinheit“ – Juve-Handbuch 2023/2024

„… in vielen Mandaten gelingt es der Kanzlei, fachl. dort weiterzumachen, wo das Know-how anderer aufhört“ – Juve-Handbuch 2023/2024

„Kanzlei des Jahres“ im Telekommunikationsrecht – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2023“

Auszeichnung von Dr. Winfried Porsch als „Anwalt des Jahres“ in Baden-Württemberg im Umweltrecht  – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2023“

Auszeichnung als „Deutschlands Beste Anwälte“ für Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Prof. Dr. Thomas Mayen (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Energierecht, Telekommunikationsrecht),  Dr. Andrea Vetter (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Winfried Porsch (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Markus Deutsch (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Telekommunikationsrecht), Dr. Tina Bergmann (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Bernd Schieferdecker (Wasserwirtschaft), Dr. Christian Stelter (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Energierecht), Dr. Elena Freiburg (Baurecht), Dr. Sebastian Nellesen (Öffentliches Wirtschaftsrecht) und Dr. Oliver Moench (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht) – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2023“

Auszeichnung der Kanzlei (Band 1) und von Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde (Senior Statespeople) in den Kategorien „Public Law: General“ und „Public Law: Planning and Environment“ sowie Auszeichnung  der Kanzlei in der Kategorie „TMT: Telecommunications“ und von Prof. Dr. Thomas Mayen (Band 1 in der Kategorie „Public Law: General“ & Senior Statespeople in der Kategorie „TMT: Telecommunications“) – Chambers Europe 2023

„hervorragende Expertise und jahrzehntelange Erfahrung im Umwelt- und Planungsrecht“ – Legal500 2023

„Ausgezeichnetes Know-how in komplexen öffentlich-rechtlichen Genehmigungsverfahren für Großprojekte.“ – Mandant in Legal500 2023

„Das alles zeichnet Dolde Mayen & Partner in hohem Maße aus: Eine qualitativ erstklassige Begleitung im Planungsrecht in einem politisch immer schwierigeren Umfeld, solide Kenntnisse im geltenden Recht, aber auch die vorausschauende Einschätzung aktueller Entwicklungen in der Rechtsprechung sowie Verständnis der wirtschaftlichen Belange, die hinter den Fragen des Planungs- und Verfahrensrechts stehen.“ – Mandant in Legal500 2023

„Im Öffentl. Wirtschaftsrecht ist DMP eine Ausnahmeerscheinung u. weiterhin als Spitzeneinheit gesetzt.“ – Juve-Handbuch 2022/2023

„Im Energiesektor bietet Dolde Mayen neben ihrer marktführenden Kompetenz im Umwelt- u. Planungsrecht v.a. auch entgeltregulator. Erfahrung.“ – Juve-Handbuch 2022/2023

„Die exzellente TK-Regulierungspraxis ist weiterhin für ihre Stammmandantin Dt. Telekom in grundsätzl. Verwaltungs- u. Gerichtsverf. gesetzt.“ – Juve-Handbuch 2022/2023

„Kanzlei des Jahres“ im Öffentlichen Wirtschafsrecht – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2022“

Auszeichnung von Dr. Andrea Vetter als „Anwältin des Jahres“ im Umweltrecht – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2022“

Auszeichnung als „Deutschlands Beste Anwälte“ für Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Prof. Dr. Thomas Mayen (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Energierecht, Telekommunikationsrecht),  Dr. Andrea Vetter (Umweltrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Winfried Porsch (Umweltrecht), Dr. Markus Deutsch (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Telekommunikationsrecht) und Dr. Christian Stelter ( Energierecht) – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2022“

„Dolde Mayen & Partner is one of Germany’s leading public law boutiques with considerable expertise in planning, environmental and administrative issues.“ – Chambers Europe 202

„Dolde Mayen & Partner is a great firm with great lawyers.“ – Chambers Europe 2022

„Dolde Mayen & Partner is great for telecommunication regulation.“ – Chambers Europe 2022

Auszeichnung der Kanzlei in den Praxisbereichen Umwelt- und Planungsrecht sowie Wirtschaftsverwaltungsrecht – Legal500 2022

„Die öffentl.-rechtl. Boutique ist fester Bestandteil der Marktspitze im klass. Umwelt- u. Planungsrecht … Mandaten schätzen sie insbes. für ihre hohe Kompetenz u. Erfahrung in Planungsverfahren.“– Juve-Handbuch 2021/2022

„DMP gehört im Wirtschafts- u. Verfassungsrecht zu den Spitzeneinheiten im Markt.“ – Juve-Handbuch 2021/2022

„Seit vielen Jahren zählt Dolde … zu den Top-Adressen bei Flughafenerweiterungen u. sonstigen luftfahrtrechtl. Genehmigungen“ – Juve-Handbuch 2021/2022

„Die Boutique ist im Markt v.a. für ihre energieregulator. Prozesserfahrung bekannt.“ – Juve-Handbuch 2021/2022

Auszeichnung von Dr. Markus Deutsch als „Anwalt des Jahres“ im Öffentlichen Wirtschafsrecht – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2021“

Auszeichnung als „Deutschlands Beste Anwälte“ für Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Umweltrecht), Prof. Dr. Thomas Mayen (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Energierecht, Telekommunikationsrecht), Dr. Andrea Vetter (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Umweltrecht), Dr. Winfried Porsch (Umweltrecht) und Dr. Christian Stelter (Energierecht) – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2021“

Auszeichnung der TOP-Kanzlei 2021 im Vergaberecht und im Umwelt- und Bauplanungsrecht – Wirtschaftswoche

„Outstanding public law boutique with considerable expertise in planning, environmental and administrative issues. Operates on all levels throughout Germany from municipal to regional to national.“ – Chambers 2020/2021

„Leading practice group with particular expertise in regulation advice and administrative proceedings for telecommunication companies.“ – Chambers 2020/2021

„Dolde Mayen & Partner befindet sich mit der Beratung und Vertretung von Mandanten in gerichtlichen Verfahren oftmals am Puls der Rechtsentwicklung. Mit ‚absoluter Fachkompetenz und großer Praxisnähe‘ werden etwa Planfeststellungsbeschlüsse, städtische Luftreinhaltepläne und große Infrastrukturprojekte unterstützt.“ – Legal500 2020/2021

„Dolde Mayen & Partner ist im Wirtschaftsverwaltungsrecht hoch angesehen und weist vor allem im Bereich Verfassungsrecht große Expertise auf.“ – Legal500 2020/2021

„Außergewöhnliche Expertise im gesamten Verwaltungsrecht und im Verfassungsrecht. Große Erfahrung im Umgang mit Politik und Behörden.“ – Mandant aus dem Energiesektor in Legal500 2020/2021

„Alle Partner der Kanzlei zeichnen sich durch hervorragende Expertise, Effizienz und strategischen Weitblick aus. Die Zusammenarbeit auch auf persönlicher Ebene ist exzellent.“ – Mandant aus dem Energiesektor in Legal500 2020/2021

„Dolde Mayen & Partner gehört zu den ersten Adressen für regulatorische Beratung in Deutschland.“ – Legal500 2020/2021

Dolde Mayen & Partner gehört zu „den bekannten Marktführern“ im Umwelt- und Planungsrecht – Juve-Handbuch 2020/2021

Dolde Mayen & Partner gehört „seit Jahren unangefochten zur Marktspitze“ im Umwelt- und Planungsrecht – Juve-Handbuch 2020/2021.

„Die führenden Köpfe der Kanzlei sind dafür bekannt, dass sie regelm. in polit. bedeutenden Verfahren, auch an der Schnittstelle zum Verfassungsrecht, agieren.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

„Im Verfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht gehört DMP zu den gefragtesten Kanzleien.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

„Die … Vergabepraxis ist angesehen für Ausschreibungen zu Bau- u. Planungsvergaben sowie Entsorgungsdienstleistungen.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

„Im Energiesektor steht die Kanzlei für regulator. Hochreckberatung.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

„Bei Energieversorgern u. Netzbetreibern ist die Kanzlei … wg. ihrer tiefen Verwurzelung im Umwelt- und Planungsrecht sehr gefragt.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

„Der Boutique eilt in der TK-Branche … ein hervorragender Ruf voraus. Die ‚tiefe Branchenkenntnis u. langj. Erfahrung‘ des Teams, das durchweg ‚absolute Spezialisten‘ umfasst, hebt ein Wettbewerber hervor.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

„Die öffentl.-rechtl. Boutique ist v.a. für ihre planungsrechtl. Exzellenz bekannt. … so dass Marktteilnehmer die Übergabe des Staffelstabs an die nachfolgende Generation ohne Qualitätsverlust vollzogen sehen.“ – Juve-Handbuch 2020/2021

Auszeichnung von Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde als „Legal All Star 2020“ im Umwelt- und Bauplanungsrecht – Wirtschaftswoche

„Kanzlei des Jahres“ im Telekommunikationsrecht“ – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2020“

Auszeichnung von Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde als „Anwalt des Jahres 2020“ im Umweltrecht – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2020“

Auszeichnung als „Deutschlands Beste Anwälte“ für Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde, Dr Andrea Vetter, Prof. Dr. Thomas Mayen und Dr. Markus Deutsch im Öffentlichen Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde, Dr. Andrea Vetter, Dr. Winfried Porsch und Dr. Markus Deutsch im Umweltrecht, Prof. Dr. Thomas Mayen und Dr. Christian Stelter im Energierecht sowie Prof. Dr. Thomas Mayen im Telekommunikationsrecht – Handelsblatt „Deutschlands Beste Anwälte 2020“

„Im klass. Umwelt- u. Planungsrecht gehört die Kanzlei konstant zur Marktspitze.“ – Juve-Handbuch 2019/2020

„Die Kanzlei gehört im Verfassungs- u. Wirtschaftsverwaltungsrecht zu den wichtigsten Adressen im Markt.“ – Juve-Handbuch 2019/2020

„Langjährige Erfahrung im Abfallsektor“ – Juve-Handbuch 2019/2020

„Im Verkehrssektor berät die öffentl.-rechtl. Boutique nahezu alle Verkehrsträger. Oft wird sie in Musterverfahren mandatiert, die eine komplexe Gemengelage aus nationale u. europ. Regeln kennzeichnen.“ – Juve-Handbuch 2019/2020

Die Sozietät Dolde Mayen & Partner ist „wg. ihrer umwelt- u. planungsrechtl. Stärke an polit. bedeutenden Infrastrukturprojekten beteiligt.“ – Juve-Handbuch 2019/2020

„Im klass. Umwelt- und Planungsrecht führt an dieser Kanzlei weiterhin kein Weg vorbei“ – Juve-Handbuch 2018/2019

  • Dieselfahrverbote in Frankfurt am Main (VGH Kassel, U. v. 13.12.2019 – 9 A 2691/18) und Reutlingen (BVerwG, U. v. 17.02.2020 – 7 C 3.19).
  • Informationsansprüche von Fraktionen und Abgeordneten des Deutschen Bundestages (BVerfG 2 BvE 8/20 und VG Berlin 2 K 74/21)
  • Stilllegung und Abbau von Kernkraftwerken
  • Änderung von Flugplätzen
  • Planfeststellung zum Hochwasserschutz
  • Projekt „Zukunftsquelle. Wasser für Generationen.“ für die Trinkwasserversorgung in Baden-Württemberg
  • Anlasslose Speicherung von Telekom-Verkehrsdaten – Vereinbarkeit mit Unionsrecht (Vorlage an den EuGH, BVerwG, B. v. 25.09.2019 – 6 C 12.18)
  • Stichwahlen bei Bürgermeister- und Landratswahlen in NRW (Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen, U. v. 20.12.2019 – 35/19)
  • Mobilfunkversteigerung: Mobilfunkfrequenzen 5G
  • Haftungsrechtliche Verantwortung des Hauptverwaltungsbeamten für kommunale Großprojekte (VG Köln, U. v. 10.09.2020 – 19 K 4769/18)
  • Anspruch auf kostenfreie Schülerbeförderung (VGH Baden-Württemberg, U. v. 16.07.2019 – 9 S 2679/18 und BVerwG, B. v. 24.07.2020 – BVerwG 6 BN 3.19)
  • Finanzausgleich (BVerfGE 101, 158)
  • Stuttgart 21
  • Bundesautobahn A 281 in Bremen
  • Höchstspannungsleitungen (NABEG; EnLAG; Bundesbedarfsplangesetz)
  • Wasserrahmenrichtlinie und Kohleausstieg
  • Abgasminderungssysteme von Diesel-PKW: 
Prozessvertretung eines deutschen Automobilherstellers gegen Klagen des Deutsche Umwelthilfe e.V. auf Widerruf von EG-Typgenehmigungen wegen des Vorwurfs der Verwendung unzulässiger Abschalteinrichtungen in den (VG Schleswig 3 A 26/16, 3 A 30/17, 3 A 38/17 und 3 A 142/17)
  • Verfassungsbeschwerden für IG Bau sowie SOKA Bau gegen mehrere Beschlüsse des Bundesarbeitsgerichts betreffend die Nichtigkeitsfeststellung der Allgemeinverbindlicherklärung von Tarifverträgen für das Baugewerbe
  • Vectoring im Telekommunikationsrecht: 
Revisionsverfahren vor dem BVerwG betreffend die Regulierungsverfügung der BNetzA, mit welcher diese die Zugangspflichten zum Teilnehmeranschluss beim Einsatz von Vectoring eingeschränkt hat (BVerwG, U. v. 21.09.2018 – BVerwG 6 C 50.16 und BVerwG 6 C 8.17)
  • Bestätigung des Internetverbots für die Glücksspielarten Casino- und Rubbellosspiele sowie Sportwetten (BVerwG 8 C 14.16, 8 C 18.16)
  • Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplanfestsetzungen zur Reduktion des Ausstoßes von Kohlendioxid (VGH Mannheim, BauR 2015, 1771, bestätigt durch BVerwG 4 CN 6.16 )
  • Vorratsdatenspeicherung
: Klage und vorläufiger Rechtsschutz gegen die Verpflichtung zur Vorratsdatenspeicherung nach § 113b TKG (u.a. OVG Münster 13 B 762/17)
  • Atomausstieg durch die 13. AtG-Novelle (BVerfGE 143, 246)
  • Schadensersatzklage wegen des Atommoratoriums im März 2011 (LG Bonn 1 O 458/14 und OLG Köln 7 U 82/16)
  • Mitbenutzung von öffentlich-rechtlichen Entsorgungseinrichtungen für die Verpackungsentsorgung (PPK-Verpackungen, BVerwGE 152, 1)
  • Rechtliche Stellung sogenannter Optionskommunen im Bereich der Aufgabenerfüllung auf dem Gebiet der Grundsicherung für Arbeitsuchende gem. Art 91e GG; § 6a SGB II (BVerfGE 137, 108)
  • Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums gem. Art. 1 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 20 Abs. 1 GG (BVerfGE 137, 34)
  • Vorherrschende Meinungsmacht von privaten Rundfunkveranstaltern – Fall Springer Pro7Sat.1 (BVerwGE 149, 52)
  • Chancengleiche Berücksichtigung von börsenrechtlichen Skontrenzuteilungen (BVerwG, NVwZ-RR 2014, 465)
  • Irrelevanzregeln der TA Luft bei Genehmigung eines Kohlekraftwerks (BVerwGE 148, 155)
  • Öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch des Bundes gegen eine Optionskommune wegen rechtswidriger Mittelverwendung (BSGE 114, 55; ferner BSG, NVwZ 2013, 230)
  • Notbewilligungsrecht des Landesfinanzministers beim Erwerb der Aktien der EnBW durch das Land Baden-Württemberg (Staatsgerichtshof Baden-Württemberg, VBlBW 2012, 19)
  • Normenkontrollverfahren zur Rechtmäßigkeit der LHeimBauVO (VGH Mannheim, ESVGH 62, 190, bestätigt durch BVerwG, BauR 2012, 1384)
  • Postmindestlohnverordnung; Feststellungsklage gegen Normgeber; feststellungsfähiges Rechtsverhältnis bei Geltungserstreckung (BVerwGE 136, 54)
  • Feststellungsklage gegenüber Allgemeinverbindlichkeitserklärung von Tarifverträgen (BVerwGE 136, 75)
  • Planfeststellung für einen privaten Sonderflugplatz (Airbus, BVerwGE 128, 358)
  • Planfeststellung Flughafen Berlin-Brandenburg (grundlegend BVerwGE 125, 116)
  • Abfallbehälterbenutzungspflichten nach § 7 Satz 4 GewAbfV für Gewerbebetriebe (BVerwGE 123, 1 f)
  • Regionalplanänderung Landesmesse, Planfeststellung Landesmesse (BVerwGE 118, 181)
  • Bund-Länder-Streit in der Atomaufsicht (BVerfGE 104, 249)
  • Verbot der Mehrstimmrechte nach §12 Abs.2 AktG (BVerwGE 104, 115)
  • Streit um das Dosenpfand (OVG Berlin, DVBl. 2002, 630)
  • Verfassungsmäßigkeit der Langzeitstudiengebühren (BVerwGE 115, 32)
  • Streit um das Kernkraftwerk Obrigheim (KWO, BVerwGE 88, 286; 104, 36; 112, 123)
  • Verfassungsmäßigkeit des Spielbankenmonopols in Baden-Württemberg (BVerfGE 102, 197)
  • Verfassungsmäßigkeit des Länderfinanzausgleichs (BVerfGE 101, 158)
  • Verfassungsmäßigkeit des Restitutionsausschlusses für Enteignungen auf besatzungsrechtlicher und besatzungshoheitlicher Grundlage (BVerfGE 94, 12)
  • Staatshaftung bei behördlichen Warnungen vor Lebensmitteln (Birkel-Prozess, LG Stuttgart, NJW 1989, 2257; OLG Stuttgart, NJW 1990, 2690)
  • Parlamentsvorbehalt für Errichtung und Betrieb gentechnischer Anlagen (Hessischer VGH, NJW 1990, 336)
  • Prüfgelände Boxberg – Enteignung zu Gunsten Privater (BVerfGE 74, 264)
  • Atomrechtliche Genehmigung für das Kernkraftwerk Wyhl (BVerwGE 72, 300)