Dr. Bernd Schieferdecker

Geboren 1969 in Schwäbisch Hall.

Studium an den Universitäten Freiburg und Mannheim.
Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Schenke,
Lehrstuhl für öffentliches Recht, Universität Mannheim vom 1994 bis 1999.
Promotion zum Dr. jur. 1997.

Rechtsanwalt seit 1999, bis August 2008 bei Gleiss Lutz Rechtsanwälte, seit September 2008 bei Dolde & Partner;
Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht;
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein, Landesgruppe Baden-Württemberg.


Arbeitsgebiete:

Umweltrecht; Verfassungsrecht, Kommunalrecht, öffentlicher Sektor; Energie, Rohstoffe; öffentliches Wirtschaftsrecht; Planen, Bauen, Immobilien; Verkehr, Infrastruktur, Industrieanlagen.

Dr. Bernd Schieferdecker

Dr. Bernd Schieferdecker

Bücher und selbständige Schriften

  1. Die Entfernung von Kraftfahrzeugen als Maßnahme staatlicher Gefahrenabwehr, rechtliche Qualifikation und Zulässigkeit, Verwahrung und Zurückbehaltungsrecht, Kostentragungs- und Haftungsprobleme, 1998.
  2. Sicherheitsverantwortung im Eisenbahnwesen, 2002 (zusammen mit Werner Hoppe, Detlef Schmidt und Bernhard Busch)
  3. Hoppe/Bönker/Grotefels, Öffentliches Baurecht, 4. Aufl. 2010 (Mitautor).
  4. Hoppe/Beckmann/Kment (Hrsg.), UVPG und UmwRG, Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung und Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz, Kommentar, 5. Aufl. 2018 (Mitautor).

Aufsätze

  1. Die Honorarminderung nach § 6a GOÄ für privatärztliche Leistungen niedergelassener Ärzte, MedR 2000, 220 ff. (zusammen mit Hans Schlarmann).
  2. Erhebung des Ausgleichsbetrags vor endgültigem Abschluss der Sanierung – Instrumente zur Vorfinanzierung städtebaulicher Sanierungsmaßnahmen, DÖV 2002, 470 ff. (zusammen mit Hans Schlarmann).
  3. Baurecht auf Zeit im BauGB 2004, BauR 2005, 320 ff.
  4. Das Recht der Regionalplanung in der Metropolregion Rhein-Neckar, VBlBW 2007, 9 ff.
  5. Kontingentierung von Nutzungsmöglichkeiten im Baurecht – insbesondere für Einzelhandelsbetriebe, in: FS Schenke, 2011, 1123 ff.
  6. Bergmann/Schieferdecker, Wettbewerbliche Vergabe öffentlicher Dienstleistungsaufträge und Erlass allgemeiner Vorschriften, in: von Wietersheim (Hrsg), Vergaben im ÖPNV, Novellierung des PBefG – Umsetzung der VO 1307/2007.
  7. Wiedererteilung befristeter wasserrechtlicher Gestattungen und naturschutzrechtlicher Eingriff, in: FS Dolde, 2014, S. 189 ff.
  8. Die Bedeutung des Verbesserungsgebots in § 27 Abs. 1 Nr. 2 WHG für die Zulassung von Wasserkraftwerken, W+B 2014, 64
  9. Die Rechtsgrundlage zum Erlass allgemeiner Vorschriften i.S.v. Art. 3 Abs. 2 der Verordnung (EG) 1370/2007, GewArch 2014, 6 ff.
  10. Die Verschlechterung des ökologischen Zustands nach dem Urteil des EuGH zur Weservertiefung, W+B 2016, 7 ff.
  11. EuGH-Urteil zu Ausnahmen vom WRRL-Verschlechterungsverbot, WasserWirtschaft 2016, 71 f.
  12. Weiterentwicklung des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg – Bedeutung des Klimaschutzgesetzes bei Abwägungsentscheidungen in der Bauleitplanung, EurUP 2018, 216 ff.
  13. Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie in der Planung, UPR 2018, 436 ff.

WO SIE UNS FINDEN

  • Büro Stuttgart

    Dolde Mayen & Partner

    • GENO Haus
      Heilbronner Straße 41
      70191 Stuttgart
    • Telefon +49 711 601 701 – 0
    • Fax +49 711 601 701 – 99
    • stuttgart@doldemayen.de
  • Parkplätze

    In der Tiefgarage des GENO-Hauses stehen Besucherparkplätze für Sie bereit. Bitte melden Sie sich an der Sprechanlage in der Tiefgarageneinfahrt als unsere Gäste an.

    Öffentliche Verkehrsmittel 

    Mit der U-Bahn erreichen Sie das GENO-Haus (Haltestelle Stadtbibliothek) mit den Linien 5, 6, 7 oder 15 vom Hauptbahnhof stadtauswärts Richtung Killesberg, Gerlingen, Mönchfeld und Stammheim.