Dr. Joel Reyes, LL.M. (Cambridge)               

Geboren 1988 in Siegburg als Francisco Joel Reyes y Ráfales.

Studium in Bonn.
Wissenschaftlich Beschäftigter seit 2008 (SHK, WissHK, WissMit) bei Prof. Dr. Christian Waldhoff und Prof. Dr. Carl-Friedrich Stuckenberg, LL.M. (Harvard); mehrere Lehrveranstaltungen.
LL.M. der University of Cambridge 2015, gefördert durch ein Stipendium einer britischen Großkanzlei, ausgezeichnet mit E M Burnett Prize.
Diploma des European University Institute Florenz 2015.
Promotion zum Dr. iur. 2016 bei Prof. Dr. Wulf-Henning Roth, LL.M. (Harvard); Zweitgutachten von Prof. Dr. Matthias Herdegen (beide Bonn); gefördert von der Studienstiftung des Deutschen Volkes, ausgezeichnet mit dem European Law Faculties Association Award 2017.
Stagen u. a. bei internationaler Großkanzlei in Köln und an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

Rechtsanwalt seit 2018.


Arbeitsgebiete:

Recht der Europäischen Union; Verfassungsrecht; öffentliches Wirtschaftsrecht, Regulierung; Energie, Rohstoffe; zivilrechtliche Bezüge des öffentlichen Rechts, Amtshaftung.

Dr. Joel Reyes, LL.M. (Cambridge)               

Dr. Joel Reyes, LL.M. (Cambridge)               

Bücher und selbständige Schriften

  1. Die Warenausfuhrfreiheit: ein Beschränkungsverbot, Mohr Siebeck Verlag (Studien zum europäischen und deutschen öffentlichen Recht, herausgegeben von Christian Calliess und Matthias Ruffert), Tübingen 2017, 900 Seiten, zugl. Diss. Bonn 2017.

Aufsätze

  1. Das Umschlagen von Rationalitätsdefiziten in Verfassungsverletzungen am Beispiel des Atomausstiegs – Zugleich ein Beitrag zur „Verfassungspflicht zu optimaler Gesetzgebungsmethodik“, Der Staat 52 (2013), 597-629.
  2. Überblick über die ökonomische Analyse des Rechts und ihre Applikationsmöglichkeiten auf die Europäischen Grundfreiheiten, Bonner Rechtsjournal 2014, 41-46.
  3. Mindestrationalität im inneren Gesetzgebungsverfahren als Verfassungspflicht, Rechtstheorie 45 (2014), 35-57.
  4. 6 Jahre „Anhänger-Rechtsprechung“ zu Art. 34 Alt. 2 AEUV (insbesondere Lahousse, Ker Optika, Guarnieri, Alands, Essent II, ANETT, Pelckmans), DVBl 2015, 268-275.
  5. Bundesverfassungsgerichtliche Kontrolle der Europäischen Integration – Aktueller Stand, Grundsatzkritik, Reformvorschläge –, ZEuS 20 (2017), 119-142.
  6. Die integrationsdynamische Auslegungsmethode am Beispiel der Grundfreiheiten, EuR 2018, 498-524.
  7. Wirtschaftsverwaltungsrechtliche Erlaubnisvorbehalte unter Druck der EU-Warenverkehrsfreiheit, DVBl. 2019 (im Erscheinen).

Sonstiges

  1. Klausur: Europäische Grundfreiheiten, Bonner Rechtsjournal 2012, 190-193.
  2. Rezension von: Klaus Haller/Klaus Conzen, Das Strafverfahren, ZJS 2018, 499-500.

WO SIE UNS FINDEN

  • Büro Bonn

    Dolde Mayen & Partner

    • Rheinauen Carré
    • Mildred-Scheel-Straße 1
    • 53175 Bonn
    • Telefon +49 228 323 002 – 0
    • Fax +49 228 323 002 – 99
    • bonn@doldemayen.de
  • Parkplätze

    Wer mit dem Auto anreist, findet in der Tiefgarage des Rheinauen-Carrés Parkplätze. Bitte rufen Sie uns vorher kurz an. Wir informieren Sie gerne über die Parkmodalitäten für unsere Besucher.

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln 

    Sie erreichen uns mit der U-Bahn 66 Haltestelle Robert-Schumann-Platz, Fußweg ca. 600 m. Oder Sie nehmen die Buslinie 610 und steigen an der Haltestelle Volksbank-Haus aus. Ein Fußweg von ungefähr hundert Metern führt Sie zu uns.