Dr. Frank Hölscher

Geboren 1964 in Herford/Westfalen.

Studium in Bielefeld.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Joachim Wieland von 1991 bis 1995.
Promotion zum Dr. jur. 1998 bei Prof. Dr. Dieter Grimm.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesverfassungsgericht von 1995 bis 1998.

Rechtsanwalt seit 1998, zunächst in Frankfurt am Main bis 2000, in Bielefeld von 2000 bis 2001 und in Bonn seit 2001; Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein Landesgruppe Nordrhein-Westfalen.
Mitglied im Deutschen Juristentag.


Arbeitsgebiete:

Öffentliches Wirtschaftsrecht, insbesondere Regulierungsrecht und sektorspezifisches Kartellrecht (Telekommunikationsrecht, Energiewirtschaftsrecht), Deutsches und Europäisches Kartellrecht, Öffentliches Preisrecht, Beihilferecht, Subventionsrecht, Beratung öffentlicher Unternehmen; Verfassungsrecht.

Dr. Frank Hölscher

Dr. Frank Hölscher

Bücher und selbständige Schriften

  1. Anlagenzulassung im Abfallrecht, 2001.
  2. Mitautor bei Scheurle/Mayen, Telekommunikationsgesetz, 2. Auflage 2008 (Kommentierung §§ 16-18, 22, 23, 25, 26, 29, 31, 33 TKG).
  3. Mitautor bei Britz/Hellermann/Hermes, Energiewirtschaftsgesetz, Kommentar, 1. Auflage 2008, 2. Auflage 2010 (Kommentierung §§ 6-10, 89-108, 111, 114 EnWG)

Aufsätze

  1. Öffentliche und private Abfallentsorgung. Ihre Stellung nach dem Abfallgesetz und dem Kreislaufwirtschaftsgesetz, ZUR 1995, 176.
  2. Das Problem der Anwendung marktwirtschaftlichen Rechts auf Artefakte eines sozialistischen Wirtschaftssystems, in: Mummert/Mohlgemuth, Aufschwung Ost im Reformstau West, 1998, 90.
  3. Die planungsrechtliche Einbindung von immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftigen Abfallbeseitigungsanlagen nach dem BauROG 1998, NVwZ 1998, 1134.
  4. The institutional framework of the European Monetary Union, Frankfurter Allgemeine Zeitung Information services EMU, Origins – Implications – Outlook, 1998, 44.
  5. Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung von Abfallbeseitigungsanlagen. Vortrag auf dem 4. Leipziger Umweltrechts-Symposium im April 1999, in: Oldiges, Immissionsschutz zwischen Integrationskonzept und Verfahrensbeschleunigung, 1999, 155.
  6. Das Internet als Herausforderung für die Interpretation der Rundfunkfreiheit, in: Albers/Heine/Seyfarth, Beobachten – Entscheiden – Gestalten. Symposium zum Ausscheiden von Dieter Grimm aus dem Bundesverfassungsgericht, 2000, 195.
  7. Sanierungsrecht, in: Wirth, Handbuch zur Vertragsgestaltung, Vertragsabwicklung und Prozessführung im privaten und öffentlichen Baurecht. Zweites Buch. Öffentliches Baurecht, 2001, 2951.
  8. Rating im Mittelstand. Ergebnisse einer empirischen Studie (zusammen mit Norbert Winkeljohann, Controlling 2001, 553.
  9. Grenzüberschreitende Finanzdienstleistungsaufsicht durch die BAFin – oder wie eine Behörde ihren Tätigkeitsbereich erweitert? Dona Scripta, Klaus-Dieter Becker gewidmet, 2007, 125.
  10. Der Behördenbegriff im Gewährleistungsstaat, Dona Scripta, Ulrich Keller gewidmet, 2008, 629.
  11. Zusammenarbeit von Stadtwerken im Wettbewerb. Inhalt und Grenzen, in: Gundel/Lange, Die Energiewirtschaft im Instrumentenmix, 2013, 84 ff.
  12. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 25. September 2013 – Az. 6 C 13.12, N&R 2014, 58 ff.
  13. Die Auswirkungen kassatorischer Urteile in Mehrpersonenverhältnissen, FS Dolde, 2014, S. 563 ff.

WO SIE UNS FINDEN

  • Büro Bonn

    Dolde Mayen & Partner

    • Rheinauen Carré
    • Mildred-Scheel-Straße 1
    • 53175 Bonn
    • Telefon +49 228 323 002 – 0
    • Fax +49 228 323 002 – 99
    • bonn@doldemayen.de
  • Parkplätze

    Wer mit dem Auto anreist, findet in der Tiefgarage des Rheinauen-Carrés Parkplätze. Bitte rufen Sie uns vorher kurz an. Wir informieren Sie gerne über die Parkmodalitäten für unsere Besucher.

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln 

    Sie erreichen uns mit der U-Bahn 66 Haltestelle Robert-Schumann-Platz, Fußweg ca. 600 m. Oder Sie nehmen die Buslinie 610 und steigen an der Haltestelle Volksbank-Haus aus. Ein Fußweg von ungefähr hundert Metern führt Sie zu uns.